11:25 22 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Russischer Verteidigungsminister: Moskau vermisst bei Nato-Partnern Berechenbarkeit

    Politik
    Zum Kurzlink
    US-Raketenabwehr rund um Russland (623)
    0 4 0 0

    Eine Kooperation zwischen Russland und der Nato auf dem Gebiet der Raketenabwehr gelingt nicht, weil Russland bei seinen Partnern Berechenbarkeit in diesem Bereich vermisst, wie der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu am Mittwoch, nach Abschluss der Tagung des Russland-Nato-Rates auf der Ministerebene in Brüssel sagte.

    Eine Kooperation zwischen Russland und der Nato auf dem Gebiet der Raketenabwehr gelingt nicht, weil Russland bei seinen Partnern Berechenbarkeit in diesem Bereich vermisst, wie der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu am Mittwoch, nach Abschluss der Tagung des Russland-Nato-Rates auf der Ministerebene in Brüssel sagte. 
     
    In der Tagung „ist die Frage der Raketenabwehr selbstverständlich auch speziell angeschnitten worden“, so Schoigu. „Eine gemeinsame Arbeit auf diesem Gebiet gelingt nicht. Die Raketenschild-Programme werden weiter entwickelt, während unsere Besorgnisse nicht berücksichtigt werden.“ 
     
    „Wir vermissen Berechenbarkeit hinsichtlich der Raketenschild-Pläne der USA und der Nato“, fügte er hinzu. Die russische Seite setze sich weiterhin „für eine gegenseitig vorteilhafte Zusammenarbeit auf diesem Gebiet ein, für eine Zusammenarbeit, die zur Festigung der Sicherheit eines jeden Staates beitragen würde (…) Bevor wir aber gemeinsame Raketenabwehr-Pläne anpacken, brauchen wir feste zuverlässige juristische Garantien dafür, dass das amerikanische Raketenabwehrsystem nicht gegen die russischen Kräfte der nuklearen Eindämmung eingesetzt wird.“

    Themen:
    US-Raketenabwehr rund um Russland (623)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren