03:59 19 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Lettischer Justizminister will Abriss sowjetischen Soldatendenkmals in Riga – Moskau empört

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1420

    Moskau ist über den zynischen Aufruf des lettischen Justizministers Janis Bordans entrüstet, das Denkmal für sowjetische Befreiungssoldaten in Riga niederzureißen, wie der amtliche Sprecher des russischen Außenministeriums, Alexander Lukaschewitsch, am Mittwoch sagte.

    Moskau ist über den zynischen Aufruf des lettischen Justizministers Janis Bordans entrüstet, das Denkmal für sowjetische Befreiungssoldaten in Riga niederzureißen, wie der amtliche Sprecher des russischen Außenministeriums, Alexander Lukaschewitsch, am Mittwoch sagte.

    „Derartige provokatorische Äußerungen sind ein weiterer Beweis dafür, dass Riga den Kurs auf Fälschung der Ergebnisse des Zweiten Weltkrieges beibehält und sich dabei auf die von der lettischen Führung geförderte Initiative stützt, eine ‚Aussöhnung‘ der Veteranen der Anti-Hitler-Koalition und der ehemaligen lettischen Legionäre Waffen SS herbeizuführen“, so der Sprecher.

    „Wir hoffen, die lettischen Behörden sind sich darüber im Klaren, dass ihr zwanghaftes Bestreben, die Nazis zu rehabilitieren, die Entwicklung des Dialoges mit Russland wesentlich erschwert und die Herausbildung eines positiven politisch-informativen Hintergrundes in unseren Beziehungen hemmt“, so Lukaschewitsch.