20:37 23 Januar 2020
SNA Radio
    Politik

    Israel setzt Pläne zu Bau neuer Siedlungen aus – AP

    Politik
    Zum Kurzlink
    Gewalteskalation im Nahen Osten (255)
    0 0 0
    Abonnieren

    Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu hat der Regierung die Anordnung gegeben, die Pläne zum Bau neuer jüdischer Siedlungen zu überprüfen, meldet AP.

    Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu hat der Regierung die Anordnung gegeben, die Pläne zum Bau neuer jüdischer Siedlungen zu überprüfen, meldet AP. 
     
    Zuvor hatte die Menschenrechtsorganisation „Shalom ahshaw“ (Frieden jetzt) mitgeteilt, dass die israelischen Behörden die Projektierung von mehr als 20 000 Wohneinheiten in den jüdischen Siedlungen im Westjordanland und in Ostjerusalem, die die Uno als besetzte Palästinensergebiete betrachtet, ausgeschrieben hatten.
     
    Danach sagte der palästinensische Unterhändler Saeb  Erekat zu France Presse, dass die Palästinenser den Prozess der Friedensverhandlungen einstellen könnten, wenn Israel die Ausschreibungen für den Siedlungsbau nicht aufheben sollte.

     
    Die Palästinenser geben regelmäßig Erklärungen über einen fehlenden Fortschritt in den Verhandlungen ab und werfen Israel den Versuch vor, Zeit für die Fortsetzung der Ansiedlungstätigkeit und für eine Erweiterung der Präsenz auf den besetzten Territorien gewinnen zu wollen, wo bereits mehr als 500 000 Juden leben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Gewalteskalation im Nahen Osten (255)

    Zum Thema:

    Oktober 2000, Fernost: Kampfjet Su-24 blamiert die Navy bis auf den Kiel
    „Was sollen wir mit Litauen?“ – Russlands Außenminister a.D. Iwanow in Berlin
    Tränen schnell weggewischt: Lawrow kann Emotionen nicht zurückhalten – Video