19:09 01 Oktober 2016
Radio
    Politik

    CNN „redigiert“ Interview von Russlands Uno-Botschafter zu Syrien

    Politik
    Zum Kurzlink
    Unruhen in Syrien (3838)
    0310

    Der Fernsehsender CNN hat einige Stellen aus dem Interview mit dem russischen Uno-Botschafter Vitali Tschurkin ausgeschnitten.

    Der Fernsehsender CNN hat einige Stellen aus dem Interview mit dem russischen Uno-Botschafter Vitali Tschurkin ausgeschnitten. 

    Wie der Radiosender Echo Moskwy mitteilt, wurde aus der gesendeten Version die Passage ausgeschnitten, in dem sich der Diplomat zur möglichen Rolle von Präsident Baschar al-Assad nach dem Start des Prozesses der friedlichen Regelung in Syrien äußerte. Tschurkin betonte, dass die Syrer selbst über diese Rolle entscheiden müssen, und verwies darauf, dass gegenwärtig ein bedeutender Teil der syrischen Bevölkerung, der nicht ignoriert werden sollte, Assad unterstütze. 

    Entfernt wurde auch die Passage, in der Tschurkin die Unzulässigkeit von Vorbedingungen betont, die die syrische Opposition für die Aufnahme des Verhandlungsprozesses in Genf gestellt hat. Eine dieser Vorbedingungen war bekanntlich die Forderung nach einem Rücktritt von Assad von seinem Posten. 

    Der Wortlaut des Interviews wurde auf der offiziellen Webseite der russischen Vertretung bei der Uno veröffentlicht. Auf der CNN-Webseite ist nur die „redigierte“ Fassung des Interviews zu lesen.

    Themen:
    Unruhen in Syrien (3838)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Top-Themen