22:33 18 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    107
    Abonnieren

    Die Haftanstalt in Guantanamo für mutmaßliche Terroristen schwächt laut US-Präsident Barack Obama die nationale Sicherheit der USA.

    Die Haftanstalt in Guantanamo für mutmaßliche Terroristen schwächt laut US-Präsident Barack Obama die nationale Sicherheit der USA. 

    „Von Beginn meiner Amtszeit an habe ich den Kongress mehrmals aufgefordert, gemeinsam mit meiner Administration auf die Schließung der Haftanstalt in Guantanamo hinzuarbeiten“, sagte Obama. 

    Guantanamo schwäche die nationale Sicherheit des Landes, so der Präsident, indem es „unseren Beziehungen mit den wichtigsten Verbündeten und Partnern schadet sowie die zu Gewalt neigenden Extremisten ermuntert“. 

    Der gebilligte Verteidigungshaushalt für 2014 verbessere einigermaßen die Situation mit Guantanamo und stelle einen weiteren Schritt zur Schließung der Haftanstalt dar, so der US-Präsident. Allerdings seien noch nicht alle „unbegründeten Einschränkungen“ für die Überstellung der Guantanamo-Gefangenen in andere Länder beseitigt. 

    Das von Obama am Donnerstag unterzeichnete Gesetz über die Verteidigungsausgaben für das Finanzjahr 2014, das am 1. Oktober begonnen hat, sieht diese Ausgaben in Höhe von 526,8 Milliarden US-Dollar vor.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    MH17-Absturz: Neue Ermittlung bestätigt Russlands Recht – Kreml
    Schoigu: USA plündern dreist Ölfelder in Syrien
    „Der Staat bin ich" - Der Unterschied zwischen Trump und Merkel
    Haftars Armee meldet Zerstörung von türkischem Schiff mit Waffen und Munition in Hafen von Tripolis