05:00 18 November 2019
SNA Radio
    Politik

    Schweiz stellt Chodorkowski dreimonatiges Visum aus

    Politik
    Zum Kurzlink
    Michail Chodorkowski aus der Haft entlassen (49)
    0 32
    Abonnieren

    Der Ex-Yukos-Chef Michail Chodorkowski, der nach seiner Haftentlassung in Russland nach Deutschland reiste, hat bei der Schweizer Botschaft in Berlin ein Schengen-Visum bekommen.

    Der Ex-Yukos-Chef Michail Chodorkowski, der nach seiner Haftentlassung in Russland nach Deutschland reiste, hat bei der Schweizer Botschaft in Berlin ein Schengen-Visum bekommen.
     
    Wie die Schweizer Botschaft mitteilte, ermöglicht das Visum Chodorkowski einen Aufenthalt im Schengen-Raum während dreier Monate. Chodorkowski habe in der vergangenen Woche bei der Schweizer Botschaft ein Gesuch um ein Schengen-Visum hinterlegt, teilte eine Botschaftssprecherin mit. Dieses sei nun bewilligt worden. Nach Angaben der Agentur Bloomberg möchten Chodorkowski und seine Frau Inna in die Schweiz umziehen.

    Michail Chodorkowski, einst Chef des Ölkonzerns Yukos und reichster Mann Russlands, hat wegen Diebstahl und Steuerhinterziehung zehn Jahre und zehn Monate im Gefängnis verbracht und wurde am 20. Dezember – rund acht Monate vor dem regulären Ablauf seiner Haftstrafe – von dem russischen Präsidenten Wladimir Putin begnadigt. Noch am selben Tag wurde Chodorkowski aus seinem Straflager in der Stadt Segescha unweit der finnischen Grenze entlassen und flog mit einem vom deutschen Ex-Außenminister Hans-Dietrich Genscher organisierten Privatjet nach Berlin. Deutschland stellte dem Ex-Öl-Milliardär ein Jahresvisum aus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Michail Chodorkowski aus der Haft entlassen (49)