03:27 26 März 2017
Radio
    Politik

    Syrischer Nationalrat lehnt Friedenskonferenz definitiv ab

    Politik
    Zum Kurzlink
    „Genf 2“-Konferenz zu Syrien (286)
    0 14 0 0

    Der Syrische Nationalrat (SNC), eine der größten Oppositionsgruppen in dem Bürgerkriegsland, hat seine Teilnahme an der geplanten internationalen Friedenskonferenz in der Schweiz einem Fernsehbericht zufolge endgültig abgelehnt.

    Der Syrische Nationalrat (SNC), eine der größten Oppositionsgruppen in dem Bürgerkriegsland, hat seine Teilnahme an der geplanten internationalen Friedenskonferenz in der Schweiz einem Fernsehbericht zufolge endgültig abgelehnt.

    Die SNC-Führung habe am Freitag bei einem Treffen in Istanbul beschlossen, keine Vertreter nach Montreux zu schicken, berichtet der TV-Sender Sky News Arabia. Davor hatte der SNC als Vorbedingung den Rücktritt des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad gefordert.

    Die Konferenz, die Wege für eine Beilegung des seit mehr als zweieinhalb Jahren andauernden Syrien-Krieges aufzeigen soll, wurde bereits mehrmals verschoben, weil die zersplitterte syrische Opposition uneins über ihre Teilnahme ist.

    Ende November versprach die Nationale Koalition, das größte Bündnis der syrischen Opposition, eine einheitliche Delegation für die bevorstehende Syrien-Konferenz aufzustellen. Die endgültige Entscheidung soll während einer Sitzung der Koalition am 5. und 6. Januar fallen. Der SNC, der zur Nationalen Koalition gehört, hat bereits einen Austritt angedroht. 

    Die erste Friedenskonferenz für Syrien hatte am 30. Juni 2012 in Genf stattgefunden und unter anderem die Bildung einer Übergangsregierung in dem Bürgerkriegsland empfohlen. Die syrische Regierung um Präsident Baschar al-Assad will ohne Vorbedingungen an der neuen Konferenz teilnehmen.

    In Syrien dauern seit März 2011 Kämpfe zwischen Armee und bewaffneten Regierungsgegnern an. Laut UN-Angaben sind bei den Gefechten bereits mehr als 100.000 Menschen, darunter 7.000 Kinder, getötet worden. Die Opposition, aber auch westliche Staaten wollen Assad zum Rücktritt zwingen. Nach Darstellung der syrischen Regierung kämpft die Armee gegen aus dem Ausland unterstützte Terroristen.

    Themen:
    „Genf 2“-Konferenz zu Syrien (286)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren