15:27 23 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    Russisches Militär setzt Prioritäten: Arktis und Zentrum für Landesverteidigung

    Politik
    Zum Kurzlink
    Russland erschließt Arktis (171)
    0 11

    Das russische Verteidigungsministerium hat seine Prioritäten für das beginnende Jahr bekannt gegeben. Dazu gehören vor allem die Entstehung eines neuen Zentrums für Landesverteidigung, welches alle Bestandteile der militärischen Organisation vernetzen soll, sowie der Ausbau der militärischen Infrastruktur in der Arktis.

    Das russische Verteidigungsministerium hat seine Prioritäten für das beginnende Jahr bekannt gegeben. Dazu gehören vor allem die Entstehung eines neuen Zentrums für Landesverteidigung, welches alle Bestandteile der militärischen Organisation vernetzen soll, sowie der Ausbau der militärischen Infrastruktur in der Arktis.

    Das Hauptanliegen bestehe darin, das Nationale Führungszentrum für Verteidigung aufzubauen und in Betrieb zu setzen, sagte Verteidigungsminister in einer Besprechung am Dienstag. Er erinnerte daran, dass Präsident Wladimir Putin die Gründung des Zentrums per Erlass verordnet hatte. „Was die Truppenführung angeht, haben wir viel zu tun, angefangen bei Kaderausbildung bis hin zum Führungssystem unter Einsatz moderner Technologien“, so Schoigu weiter.

    Weitere wichtige Aufgaben seien der Ausbau der Infrastruktur in der Arktis und die Gewährleistung der Sicherheit bei den Olympischen und Paralympischen Winterspiele in Sotschi. Darüber hinaus sollen in diesem Jahr die „Praxis der Übungsalarme“ fortgesetzt und neue Militärübungen abgehalten werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland erschließt Arktis (171)