SNA Radio
    Politik

    Putin lobt Engagement Teherans bei Lösung des iranischen Atomproblems

    Politik
    Zum Kurzlink
    Atomstreit mit Iran (1447)
    0 0 0

    Ein Vorankommen bei der Lösung des iranischen Atomproblems ist nach Worten von Russlands Präsident Wladimir Putin dank der konstruktiven Position der Führung in Teheran möglich geworden.

    Ein Vorankommen bei der Lösung des iranischen Atomproblems ist nach Worten von Russlands Präsident Wladimir Putin dank der konstruktiven Position der Führung in Teheran möglich geworden.

    „Ich stelle mit Vergnügen fest, dass es dank unseren Anstrengungen, dank Anstrengungen aller Teilnehmer dieser internationalen Kontakte gelungen ist, Fortschritte bei der Lösung eines der akutesten Probleme der Gegenwart zu erzielen – des iranischen Atomproblems.“ Das sagte der Staatschef am Donnerstag in Moskau bei einem Treffen mit dem iranischen Außenminister Dschawad Sarif. Er sei davon überzeugt, dass dieser Fortschritt in vieler Hinsicht der Position der iranischen Führung zu verdanken sei. Putin bat Sarif, Präsident Hassan Rouhani die besten Grüße zu übermitteln.

    Teheran und die zur 5+1-Gruppe gehörenden internationalen Vermittler – die fünf UN-Vetomächte China, Frankreich, Großbritannien, Russland und die USA sowie Deutschland – hatten am 24. November 2013 in Genf eine deutliche Kürzung des iranischen Atomprogramms vereinbart. Demnach ging der Iran die Verpflichtung ein, die Urananreicherung auf über fünf Prozent einzustellen, die Produktion von Plutonium und von Zentrifugen zu reduzieren sowie Inspektoren der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEO) Zugang zu seinen Atomobjekten zu gewähren.

    Themen:
    Atomstreit mit Iran (1447)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren