08:35 23 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Syriens Regierung bietet Opposition gemeinsame Front gegen Islamisten an

    Politik
    Zum Kurzlink
    Unruhen in Syrien (3838)
    0 301

    Angesichts des Erstarkens der Islamisten in Syrien hat die Regierung in Damaskus der bewaffneten Opposition eine Zusammenarbeit im Kampf gegen Extremisten vorgeschlagen.

    Angesichts des Erstarkens der Islamisten in Syrien hat die Regierung in Damaskus der bewaffneten Opposition eine Zusammenarbeit im Kampf gegen Extremisten vorgeschlagen.

    „Das Hauptanliegen des syrischen Volkes ist der Kampf gegen und der Sieg über den Terrorismus“, sagte der syrische Außenminister Walid al-Muallem am Freitag in Moskau bei einem Treffen mit dem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow. „Deshalb sind wir bereit, mit der anderen Seite für die Erreichung dieses Ziels zusammenarbeiten.“ Die Regierung in Damaskus werde auch weiterhin die Streitkräfte gegen Terroristen einsetzen.

    In Syrien dauern seit März 2011 Kämpfe zwischen Armee und bewaffneten Regierungsgegnern an. Laut UN-Angaben sind bei den Gefechten bereits mehr als 115.000 Menschen getötet worden. Gegen die Regierungsarmee kämpfen unter anderem zahlreiche islamistische Gruppen, die in den vergangenen Monaten immer öfter in Konfrontation mit der säkularen Opposition geraten.

    Im September begann Ableger des internationalen Terrornetzwerkes Al-Qaida eine Offensive gegen seinen ehemaligen Bündnispartner, die Freie Syrische Armee. Damit geriet die oppositionelle Freie Syrische Armee erstmals seit Beginn des Bürgerkonfliktes in eine offene Konfrontation mit radikalislamischen Organisationen, mit denen sie mehr als zwei Jahre lang gegen das Regime von Präsident Baschar al-Assad gekämpft hatte.

    Themen:
    Unruhen in Syrien (3838)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren