09:57 15 Dezember 2018
SNA Radio
    Politik

    Moskau besorgt über Siedlungspolitik Israels

    Politik
    Zum Kurzlink
    Nahostkonflikt (123)
    0 12

    Russland ist laut Außenministerium in Moskau über Pläne Israels zum Bau von Wohnhäusern in Ostjerusalem besorgt.

    Russland ist laut Außenministerium in Moskau über Pläne Israels zum Bau von Wohnhäusern in Ostjerusalem besorgt.

    Diese Pläne tangierten solche sensible Fragen wie die weitere Siedlungspolitik und den Status von Jerusalem. „Diese wie auch andere Probleme in den Beziehungen zwischen Israel und Palästina sollen mit politischen Mitteln gelöst werden“, heißt es in einem am Freitag veröffentlichten Kommentar des Außenamtes. Die israelischen Behörden hatten am vergangenen Mittwoch beschlossen, insgesamt 558 Wohnungen bzw. Wohnhäuser in Ostjerusalem zu bauen.

    „Wir bekräftigen die Notwendigkeit, von beliebigen einseitigen Schritten abzusehen. Das betrifft vor allem die Siedlungspolitik (Israels) auf den okkupierten palästinensischen Territorien, darunter Ostjerusalem. Solche Schritte könnten sich negativ auf die palästinensisch-israelischen Verhandlungen auswirken und ihren Ausgang entsprechend vorprogrammieren“, betonte das russische Außenministerium.

    Anfang Januar hatte Israel den Bau von 1400 Wohnungen bzw. Häuser für Neuansiedler auf besetzten Territorien angekündigt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Nahostkonflikt (123)