Widgets Magazine
22:18 23 Oktober 2019
SNA Radio
    Iranisches Atomkraftwerk Buscher

    Iranische Atombehörde: Teheran alleine entscheidet über seine Uran-Anreicherung

    © Sputnik / Valeriy Melnikov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Atomstreit mit Iran (1447)
    0 11
    Abonnieren

    Allein der Iran darf laut Ali Akbar Salehi, Leiter der iranischen Atomenergie-Behörde, über die Größenordnung seiner Urananreicherung entscheiden, meldet die Agentur IRNA am Dienstag.

    Allein der Iran darf laut Ali Akbar Salehi, Leiter der iranischen Atomenergie-Behörde, über die Größenordnung seiner Urananreicherung entscheiden, meldet die Agentur IRNA am Dienstag.

    „Die Islamische Republik Iran alleine trifft die Entscheidung über das Niveau und die Menge ihrer Urananreicherung“, sagte Salechi. Dabei lasse sich Teheran von seinem Bedarf leiten.

    Damit reagierte Salehi auf eine Äußerung der US-Vizeaußenministerin Wendy Sherman, Chefunterhändlerin der USA bei den Gesprächen zwischen der Sechser-Gruppe internationaler Vermittler und dem Iran zum iranischen Atomprogramm.

    Die konkrete Äußerung  gibt die Agentur nicht an. Während ihrer kürzlich unternommenen Reise nach Israel hatte Sherman gesagt, sie hätte sich eine Null-Urananreicherung gewünscht. Sie möchte, dass der Iran keine Atom-Kapazitäten und kein eigenes Atomprogramm hat. „Ich wünsche mir vieles im Leben, was allerdings nicht bedeutet, dass es mir gelingt, all das zu bekommen“, zitiert die Zeitung „Jerusalem Post“ Sherman.

    Nach jahrelangen Atom-Verhandlungen haben sich die so genannte 5+1-Gruppe (die fünf UN-Vetomächte und Deutschland) und Teheran im November auf eine Übergangsregelung geeinigt. Diese sieht vor, dass der Iran die Urananreicherung auf fünf Prozent begrenzt. Uran, das bereits auf 20 Prozent angereichert worden ist, soll wieder auf fünf Prozent verdünnt beziehungsweise für militärische Zwecke ungeeignet gemacht werden. Darüber hinaus soll die IAEA mehr Einblick in das Atomprogramm erhalten. Im Gegenzug werden die Wirtschaftssanktionen gegen den Iran gemildert.Eine umfassende Dauerlösung für Irans zivile Atomaktivitäten soll bis zum 20. Juli ausgehandelt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Atomstreit mit Iran (1447)