03:00 15 November 2018
SNA Radio
    Politik

    Putin: Russland denkt nicht an einen Anschluss der Krim

    Politik
    Zum Kurzlink
    Die Zukunftsentscheidung auf der Krim (420)
    0 34

    Russland zieht laut Präsident Wladimir Putin keine Annexion der russisch geprägten ukrainischen Halbinsel Krim, die die neue Führung in Kiew nicht anerkennt, in Erwägung.

    Russland zieht laut Präsident Wladimir Putin keine Annexion der russisch geprägten ukrainischen Halbinsel Krim, die die neue Führung in Kiew nicht anerkennt, in Erwägung.

    „Ich denke, dass nur die Bürger, die auf einem Territorium leben, per freie Willenserklärung und unter sicheren Bedingungen ihre Zukunft bestimmen dürfen und müssen“, sagte Putin am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Moskau. Auf die Frage, ob Russland an einen Anschluss der Krim denke, antwortete der Präsident mit Nein.

    Er betonte, dass die bewaffneten Verbände, die die ukrainischen Truppeneinheiten auf der Krim blockieren, nicht zur russischen Armee gehören. „Das sind örtliche Selbstverteidigungskräfte.“ Auf die Frage, warum diese Verbände ähnlich wie russische Soldaten uniformiert seien, antwortete Putin, dass „in jedem militärischen Geschäft“ Uniformen angeboten würden, die der der russischen Armee ähnlich seien.

    Nachdem das ukrainische Parlament (Oberste Rada) am 22. Februar die Verfassung geändert, Staatspräsident Viktor Janukowitsch für abgesetzt erklärt und den Oppositionspolitiker Alexander Turtschinow zum Übergangspräsidenten ernannt hatte, gingen im Osten des Landes Tausende auf die Straße, um gegen die neue Führung in Kiew zu protestieren.

    Der Regierungschef der russisch geprägten ukrainischen Halbinsel Krim, Sergej Aksjonow, appellierte an den russischen Präsidenten Wladimir Putin um Hilfe beim Schutz des Friedens auf der Halbinsel. Putin beantragte beim Föderationsrat (Russlands Parlamentsoberhaus) die Zustimmung für einen Truppeneinsatz in der Ukraine, bis sich die politische Lage wieder normalisiert habe. Der Föderationsrat stimmte zu. Einen Beschluss über einen realen Truppeneinsatz gibt es derzeit nicht. Auf der Krim sind unterdessen Tausende ukrainische Soldaten zur regionalen Regierung übergelaufen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Die Zukunftsentscheidung auf der Krim (420)