07:54 10 Dezember 2016
Radio
    Politik

    Ukraine-Krise: EU erwägt neue Sanktionen gegen Russland

    Politik
    Zum Kurzlink
    Sanktionen gegen Russland (857)
    0 13 0 0

    Laut dem französischen Außenminister Laurent Fabius könnten die EU-Länder angesichts der angespannten Situation um die Ukraine neue Sanktionen gegen Russland verhängen, falls die beschlossenen Sanktionen keine Wirkung zeigen sollten.

    Laut dem französischen Außenminister Laurent Fabius könnten die EU-Länder angesichts der angespannten Situation um die Ukraine neue Sanktionen gegen Russland verhängen, falls die beschlossenen Sanktionen keine Wirkung zeigen sollten. 

    „Wenn ein schnelles Ergebnis (bei der Anwendung der Sanktionen) ausbleibt, werden neue Maßnahmen beschlossen, die das russische Unternehmertum betreffen sollen“, sagte Fabius dem Radiosender France Info am Freitag.

    Der russische Präsident Wladimir Putin hatte am Dienstag darauf verwiesen, dass mögliche Sanktionen wegen der Situation um die Ukraine nur gegenseitigen Schaden bringen würden, weil alles in der heutigen Welt untereinander wechselbezogen sei und alle voneinander abhängen würden. 

    Der russische Außenminister Sergej Lawrow betonte am Dienstag, Russland rechne mit dem Verständnis, dass mögliche einseitige Sanktionen westlicher Länder gegen Moskau kontraproduktiv wären. 

    Wie der Russische Verband der Touristikindustrie am Donnerstag mitteilte, wird die Wirtschaft der europäischen Länder im Falle von Visaeinschränkungen für russische Bürger ernste Verluste einstecken müssen. 

    Nach einem gewaltsamen Machtwechsel in Kiew hatte die Oberste Rada die so genannte „Regierung des Volksvertrauens“ unter Leitung von Arseni Jazenjuk gebildet. Der abgesetzte Präsident Viktor Janukowitsch sagte in einer Pressekonferenz im russischen Rostow am Don, er habe unter Androhung einer physischen Abrechnung die Ukraine verlassen müssen, bleibe aber weiterhin der legitim gewählte Staatschef. 

    Moskau bezweifelt die Legitimität des neuen ukrainischen Parlaments.

    Themen:
    Sanktionen gegen Russland (857)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Top-Themen