10:42 15 Dezember 2018
SNA Radio
    Ochotskisches Meer

    Ganz Ochotskisches Meer gilt ab jetzt als Binnenmeer Russlands

    © Sputnik /
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 52

    Die UN-Kommission zur Begrenzung des Kontinentalschelfs hat das Recht Russlands auf eine 52.000 Quadratkilometer große Exklave inmitten des Ochotskischen Meeres anerkannt, die nun als Kontinentalschelf Russlands gilt.

    Die UN-Kommission zur Begrenzung des Kontinentalschelfs hat das Recht Russlands auf eine 52.000 Quadratkilometer große Exklave inmitten des Ochotskischen Meeres anerkannt, die nun als Kontinentalschelf Russlands gilt. 

    Wie der russische Minister für Naturressourcen, Sergej Donskoi, am Samstag zu Journalisten sagte, ist ein diesbezügliches Dokument am Freitag an Russland übergeben worden.

    „Die Entscheidung der Kommission ist vorbehaltlos und unwiderruflich“, so Donskoi.
    Ihm zufolge ist das genannte Meeresgebiet, das bisher keinem Land gehört hatte, als Teil des Kontinentalschelfs Russlands anerkannt worden. 

    „Die russische Gesetzgebung erstreckt sich ab jetzt auf die Ressourcen, die unter dem Boden des Ochotskischen Meeres lagern“, so der Minister.

    Das Ochotskische Meer ist jetzt als ein Binnenmeer Russlands international anerkannt worden. Russland hatte erstmals im Jahr 2001 einen diesbezüglichen Antrag bei der UNO eingereicht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren