19:10 08 Dezember 2016
Radio
    Politik

    Ukraine: Rechtsradikaler Jarosch droht mit Sprengung russischer Export-Pipelines

    Politik
    Zum Kurzlink
    Regelung der Krise in der Ukraine (2428)
    0 47 0 0

    Der Anführer des radikal-nationalistischen ukrainischen „Rechten Sektors“, Dmitri Jarosch, hat im Falle eines Konflikts mit Russland mit einer Sprengung der über die Ukraine verlaufenden Pipelines gedroht, um Russland die Möglichkeit zu nehmen, am Öl- und Gasexport zu verdienen, meldet die ukrainische Nachrichtenagentur UNN.

    Der Anführer des radikal-nationalistischen ukrainischen „Rechten Sektors“, Dmitri Jarosch, hat im Falle eines Konflikts mit Russland mit einer Sprengung der über die Ukraine verlaufenden Pipelines gedroht, um Russland die Möglichkeit zu nehmen, am Öl- und Gasexport zu verdienen, meldet die ukrainische Nachrichtenagentur UNN. 

    Darüber hinaus forderte Jarosch von der ukrainischen Regierung, einen Hauptstab des Oberbefehlshabers zu bilden, allgemeine Mobilmachung der Bevölkerung zu initiieren und Waffenlieferungen aus Nato-Ländern zu gewährleisten. 

    Diese Woche hat das Gericht des Moskauer Stadtbezirks Basmanny einen Haftbefehl gegen Jarosch verfasst. Ihm wird zur Last gelegt, antirussische Kräfte öffentlich zu extremistischen Aktionen und Terror auf dem Territorium Russlands aufgerufen zu haben. 

    Von den russischen Ermittlungsbehörden wurde Jarosch auf die internationale Fahndungsliste gesetzt

    Das russische Außenministerium hatte die heutigen Behörden in Kiew und westliche Politiker aufgerufen, „dem Neofaschisten Jarosch und seinen Anhängern den Weg  an die Macht“ zu versperren. Jarosch selbst bekundete seine Absicht, an den Präsidentenwahlen in der Ukraine teilzunehmen.

    Themen:
    Regelung der Krise in der Ukraine (2428)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Top-Themen