Widgets Magazine
20:25 22 Juli 2019
SNA Radio
    Politik

    Lawrow kritisiert Westen wegen Transnistrien-Blockade

    Politik
    Zum Kurzlink
    Transnistrier stimmen für Unabhängigkeit (37)
    0 0 0

    Mit seiner Politik des Stillschweigens angesichts der Blockade Transnistriens durch Moldawien und die Ukraine schürt der Westen zusätzliche Spannungen um diese von Chisinau abtrünnige Region zwischen Moldawien und der Ukraine. Das sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow am Samstag im russischen Fernsehen.

    Mit seiner Politik des Stillschweigens angesichts der Blockade Transnistriens durch Moldawien und die Ukraine schürt der Westen zusätzliche Spannungen um diese von Chisinau abtrünnige Region zwischen Moldawien und der Ukraine. Das sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow am Samstag im russischen Fernsehen.

    Der Westen ignoriere das Geschehen um Transnistrien, gegen das Chisinau und die neuen Machthaber in Kiew im Grunde genommen eine Blockade verhängt hätten. „Mehr noch. Ich denke, dass die Europäische Union und die USA diesen Kurs unterstützen. Transnistrien sei ein ernsthaftes Gesprächsthema mit Moldawien, der Ukraine und dem Westen.

    „Mit ihren empörenden Handlungen versuchen sie, Tiraspol in eine aussichtslose Situation zu versetzen. Dabei verstoßen sie gegen Verpflichtungen, die den Einwohnern von Transnistrien Freizügigkeit und ungehinderte ökonomische Aktivitäten ermöglichen sollen… Sie haben nichts aus der Geschichte gelernt und versuchen, unsere Beziehungen jetzt durch noch ein Geschwür zu belasten“, kritisierte Lawrow.

    Transnistrien, wo 60 Prozent der Bürger Russen und Ukrainer sind, hatte noch vor dem Zerfall der Sowjetunion auf die Abspaltung von Moldawien hingearbeitet, weil die Bewohner einen Beitritt Moldawiens zu Rumänien befürchteten. Nach einem kurzen Krieg 1992 verlor Chisinau die Kontrolle über die abtrünnige Region gänzlich. Der brüchige Frieden in Transnistrien, das sich Dnestr-Republik nennt, wird von einer internationalen Streitmacht gewährleistet. Chisinau bietet Tiraspol eine weitgehende Autonomie im Staatsverband Moldawiens an. Tiraspol will aber, dass Transnistrien international als ein unabhängiger Staat anerkannt wird.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Transnistrier stimmen für Unabhängigkeit (37)