11:27 26 September 2018
SNA Radio
    Politik

    Kiew: Polizei stellt Schusswaffen im früheren Stab vom „Rechten Sektor“ sicher

    Politik
    Zum Kurzlink
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)
    0 21

    Die ukrainische Polizei hat im Hotel „Dnjepr“ im Stadtkern von Kiew, das der radikalen Bewegung „Rechter Sektor“ als Stab gedient hatte, Waffen sichergestellt, wie der Pressedienst des russischen Innenministeriums am Dienstag mitteilte.

    Die ukrainische Polizei hat im Hotel „Dnjepr“ im Stadtkern von Kiew, das der radikalen Bewegung „Rechter Sektor“ als Stab gedient hatte, Waffen sichergestellt, wie der Pressedienst des russischen Innenministeriums am Dienstag mitteilte. 

    Vertreter der Bewegung hatten das Gebäude am Dienstagmorgen in Begleitung von Sicherheitskräften verlassen. Sie wurden mit Bussen in ein Ferienlager außerhalb der Stadt gebracht. 

    „Im Hotel wurden mehrere Schusswaffen sichergestellt“, so die Behörde. „Momentan wird geprüft, ob die Waffen bei früher registrierten Delikten eingesetzt werden konnten.“ 

    Ein Aktivist des „Rechten Sektors“ hatte am Montagabend im Zentrum von Kiew von seiner Schusswaffe Gebrauch gemacht. Dabei wurden drei Menschen verletzt. 

    „Roter Sektor“, eine Vereinigung radikaler nationalistischer Organisationen, ist mit der Nationalistenpartei Swoboda (Freiheit) verbunden, die nach dem Machtwechsel in der Ukraine zur Regierungskoalition gehört.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)