04:57 27 April 2018
SNA Radio
    Politik

    Kiew: Chef des „Rechten Sektors“ Jarosch als Präsidentenkandidat registriert

    Politik
    Zum Kurzlink
    Regelung der Krise in der Ukraine (2437)
    0 0 0

    Die ukrainische Wahlkommission hat den Chef der ultranationalistischen Bewegung „Rechter Sektor“, Dmitri Jarosch, als Kandidaten für die Präsidentschaftswahlen am 25. Mai registriert.

    Die ukrainische Wahlkommission hat den Chef der ultranationalistischen Bewegung „Rechter Sektor“, Dmitri Jarosch, als Kandidaten für die Präsidentschaftswahlen am 25. Mai registriert.

    Dies meldet die ukrainische Nachrichtenagentur Unian. Jarosch hatte am 29. März Zulassung als unabhängiger Kandidat beantragt. Zuvor hatte er selbständig die gesetzlich vorgeschriebene Kaution in Höhe von 2,5 Millionen Griwna (etwa 312 000 US-Dollar) hinterlegt.

    Der rechtsradikale Politiker hatte während des Umsturzes in Kiew mit seinen Drohungen gegen Russland Schlagzeilen gemacht. So drohte der 42-Jährige im Februar mit einer Sprengung der über die Ukraine verlaufenden Pipelines, um Russland die Möglichkeit zu nehmen, am Öl- und Gasexport zu verdienen. Anfang März bat Jarosch den tschetschenischen Topterroristen Doku Umarow öffentlich um Hilfe im Kampf gegen Russland, woraufhin Russland ihn wegen Aufwiegelung zum Terrorismus international zur Fahndung ausschrieb.

    In der Ukraine ist es im Februar 2014 zu einem Umsturz gekommen, bei dem die Opposition die Macht übernahm. Präsident Viktor Janukowitsch wurde entmachtet und flüchtete nach Russland. Die neue Regierung setzte für den 25. Mai vorgezogene Präsidentschaftswahlen fest.

    Themen:
    Regelung der Krise in der Ukraine (2437)