05:51 19 November 2017
SNA Radio
    Eine Demo in Donezk für ein Referendum über den Status der Region.

    Ostukraine: Massenkundgebungen für Föderalisierung des Landes

    © RIA Novosti. Irina Gorbaseva © Sputnik/ Irina Gorbaseva
    1 / 2
    Politik
    Zum Kurzlink
    Regelung der Krise in der Ukraine (2437)
    0 20511

    Massenaktionen von Anhängern der Föderalisierung der Ukraine finden am Sonntag in Donezk, Charkow und Lugansk im Osten des Landes statt.

    Massenaktionen von Anhängern der Föderalisierung der Ukraine finden am Sonntag in Donezk, Charkow und Lugansk im Osten des Landes statt. 

    Wie die Webseite „OstroV“ mitteilt, haben Aktivisten in Donezk das  Verwaltungsgebäude, darunter die Etage besetzt, in der sich der  Arbeitsraum von Gouverneur Sergej Taruta befindet. Auf dem Platz vor dem Gebäude haben sich Menschen mit russischen Trikoloren und Transparenten versammelt.

    Im Zentrum von Charkow finden gleichzeitig zwei Kundgebungen statt, deren Teilnehmer ein Referendum zur Frage der Föderalisierung der Ukraine fordern. Teilnehmer der Bewegung „Südost“, Anhänger der Kommunistischen Partei der Ukraine halten russische Flaggen und Plakate in den Händen. Auf einem Plakat steht geschrieben: „Russland! Ukraine! Weißrussland! Ein Volk! Eine gemeinsame Geschichte! Eine gemeinsame Zukunft!“.

    Im Zentrum von Lugansk sind rund 1000 Demonstranten vor das Haus der örtlichen Sicherheitsbehörde gezogen und haben die Freilassung des „Volksgouverneurs“  Alexander Charitonow gefordert, wie die Webseite der örtlichen Zeitung „21. Vek“ (21. Jahrhundert) mitteilt. 

    Nach dem gewaltsamen Machtwechsel am 22. Februar in Kiew hatten etliche regionale Behörden im Osten und im Süden der Ukraine, darunter in den Gebieten Donezk, Lugansk und Charkow, die Beschlüsse der neuen Obersten Rada als illegitim abgelehnt und Referenden über das weitere Schicksal ihrer Regionen beschlossen. 

    Jedes Wochenende werden nun im Osten der Ukraine Protestaktionen durchgeführt, deren Teilnehmer die Legitimität der neu ernannten Verwaltungschefs bestreiten und die Föderalisierung des Landes fordern.

    Themen:
    Regelung der Krise in der Ukraine (2437)