17:46 23 Januar 2019
SNA Radio
    Politik

    Ukrainischer Premier: Behörden werden Lage in Ostukraine stabilisieren

    Politik
    Zum Kurzlink
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)
    0 0 0

    Die ukrainischen Behörden werden laut dem kommissarischen Premier Arsenij Jazenjuk die Situation in der Ostukraine stabilisieren können.

    Die ukrainischen Behörden werden laut dem kommissarischen Premier Arsenij Jazenjuk die Situation in der Ostukraine stabilisieren können.

    Ein Plan zur Normalisierung der Lage liege bereits vor, teilte Jazenjuk am Montag in einer Regierungssitzung mit.

    „Ich bin sicher, dass wir sowohl im Gebiet Charkow als auch im Gebiet Donezk Ordnung schaffen werden.“

    Kundgebungen von Anhängern einer Föderalisierung hatten am Sonntag in den ostukrainischen  Städten Donezk, Charkow und Lugansk stattgefunden. Ihre Teilnehmer versammelten sich unter russischen Fahnen und forderten, Referenden über den Status ihrer Regionen durchzuführen.

    Kundgebungsteilnehmer besetzten in Donezk das Gebäude der Gebietsadministration und in Lugansk das Gebäude der regionalen Verwaltung des Sicherheitsdienstes der Ukraine.

    „Gestern Nacht haben wir an einem Aktionsplan gearbeitet – es gibt einen klaren Plan“, sagte er weiter. Mit diesem Plan sei Innenminister Arsen Awakow bereits nach Сharkow abgereist. Der erste Vizepremier Vitali Jarema, der für das Militär und die Sicherheit zuständig ist, halte sich momentan in Donezk auf.

    Die Regierung werde alle rechtmäßigen Maßnahmen ergreifen, um Ordnung zu schaffen, so Jazenjuk. „Wir als Koalition werden ausschließlich politisch vorgehen, um in unserem Land selbständig darüber klar zu werden, was für eine Verfassung und was für eine Sprache es sein werden.“ Die Ukraine brauche diesbezüglich keine Ratschläge, fügte er an.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)