11:43 22 Februar 2017
Radio
    Politik

    Ukraine-Krise: Lugansk will nach Beispiel von Donezk und Charkow „Volksrepublik“ ausrufen

    Politik
    Zum Kurzlink
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    0 11 0 0

    Prorussische Aktivisten in der ostukrainischen Stadt Lugansk, die die örtliche Zentrale des Sicherheitsdienstes SBU besetzt halten, wollen dem Beispiel der benachbarten Gebiete Charkow und Donezk folgen und eine „Volksrepublik“ ausrufen. Das teilte Sergej Zyplakow, Mitglied der selbsternannten Volksregierung der „Donezker Volksrepublik“, am Mittwoch mit.

    Prorussische Aktivisten in der ostukrainischen Stadt Lugansk, die die örtliche Zentrale des Sicherheitsdienstes SBU besetzt halten, wollen dem Beispiel der benachbarten Gebiete Charkow und Donezk folgen und eine „Volksrepublik“ ausrufen. Das teilte Sergej Zyplakow, Mitglied der selbsternannten Volksregierung der „Donezker Volksrepublik“, am Mittwoch mit.

    „Die Volksrepublik in Lugansk wird in den nächsten Tagen, möglicherweise auch morgen, aus der Taufe gehoben“, kündigte er an. „Aktivisten in Donezk sind in engem Kontakt mit Lugansk, wir tauschen Informationen aus“, sagte Zyplakow.

    Die „Volksrepubliken“ in Donezk und Charkow waren am 7. April ausgerufen worden. Spätestens am 11. Mai soll in Donezk ein Referendum stattfinden, bei dem über die Unabhängigkeit der Republik und über ihren möglichen Beitritt zur Russischen Föderation entschieden wird.

    Themen:
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren