03:50 15 November 2018
SNA Radio
    Politik

    Krim: Bereits 13 von 70 Schiffen an Ukraine übergeben

    Politik
    Zum Kurzlink
    Die Zukunftsentscheidung auf der Krim (420)
    0 10

    Russland hat der Ukraine bereits 13 der 70 Kriegs- und Versorgungschiffe übergeben, die vor der Abspaltung der Schwarzmeerhalbinsel Krim zur ukrainischen Kriegsflotte gehört hatten. Dies teilte Dmitri Belik, Chef der Stadtverwaltung von Sewastopol, am Montag RIA Novosti mit.

    Russland hat der Ukraine bereits 13 der 70 Kriegs- und Versorgungschiffe übergeben, die vor der Abspaltung der Schwarzmeerhalbinsel Krim zur ukrainischen Kriegsflotte gehört hatten. Dies teilte Dmitri Belik, Chef der Stadtverwaltung von Sewastopol, am Montag RIA Novosti mit.

    „Am Samstag hat das Landungsschiff ‚Kirowograd‘ die Donuslaw-Bucht verlassen“, so Belik. Russische Schlepper haben es ins neutrale Gewässer gebracht und dort der ukrainischen Seite übergeben.

    Am Samstag hatten Medien unter Verweis auf das Presseamt des ukrainischen Übergangspräsidenten Alexander Turtschinow berichtet, dass alle ukrainischen Schiffe die Krim verlassen und Kurs auf Odessa genommen hätten. Daraufhin besuchte ein Korrespondent der RIA Novosti die Stationierungsorte der ukrainischen Schiffe in Sewastopol  und überzeugte sich davon, dass die Schiffe noch da sind. Die ukrainischen Schiffe können die Krim nicht selbständig verlassen, unter anderem, weil die Besatzungen entweder zu Russland gewechselt sind beziehungsweise den Dienst quittiert haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Die Zukunftsentscheidung auf der Krim (420)