01:50 01 April 2020
SNA Radio
    Politik

    Israel: Peres wirft Netanjahu Vereitelung des Friedensgeschäfts mit Palästinensern vor

    Politik
    Zum Kurzlink
    Nahostkonflikt (123)
    0 21
    Abonnieren

    Der israelische Präsident Shimon Peres hat Premier Benjamin Netanjahu vorgeworfen, den Frieden mit den Palästinensern gemäß einem vor drei Jahren mit dem Palästinenserführer Mahmud Abbas abgestimmten Friedensabkommen nicht durchgesetzt zu haben.

    Der israelische Präsident Shimon Peres hat Premier Benjamin Netanjahu vorgeworfen, den Frieden mit den Palästinensern gemäß einem vor drei Jahren mit dem Palästinenserführer Mahmud Abbas abgestimmten Friedensabkommen nicht durchgesetzt zu haben.

    Der Entwurf eines israelisch-palästinensischen Abkommens zur friedlichen Beilegung des Konfliktes, der 2011 während einer Pause in den offiziellen Friedensgesprächen konzipiert wurde, war Ergebnis mehrerer geheimer Treffen zwischen Peres und Abbas in Jordanien gewesen. „Wir haben alle Punkte abgestimmt. Das Abkommen war fertig“, sagte der 90-jährige Friedensnobelpreisträger Peres im Zweiten Kanal des israelischen Fernsehens.

    Das Abkommen wich vom Prinzip der exakten Wiederherstellung der „Vorkriegsgrenzen“ von 1967 ab und sah die Möglichkeit eines territorialen Austausches vor. Die Palästinenser waren einverstanden, Israel als Staat des jüdischen Volkes anzuerkennen, so Peres. Die Seiten einigten sich darauf, nach einer „gerechten und gegenseitig akzeptablen Lösung“ des Problems von Millionen palästinensischen Flüchtlingen zu suchen, die in ihre Heimat in den Grenzen des heutigen Israels zurückkehren wollen.

    Netanjahu, der über die Gespräche mit Abbas auf dem Laufenden gehalten wurde, torpedierte die Initiative, indem er vorschlug, die Verhandlungen einzustellen und dem Vertreter des Nahost-Quartetts, dem britischen Premier Tony Blair, eine Chance zu geben, mehr Zugeständnisse von den Palästinensern zu erwirken.

    „Hat er tatsächlich geglaubt, dass es möglich ist, ein vorteilhafteres Geschäft abzuschließen? Das weiß ich nicht und bin nicht bereit, als Richter aufzutreten“, so Peres.

    Im vergangenen Jahr hatte die Regierung unter Netanjahu mit US-Vermittlung die Friedensgespräche wieder aufgenommen. Es konnte jedoch kein Ergebnis erzielt werden. Aus Protest gegen die Rückkehr von Abbas (Fatah) zu einem Bündnis mit der radikalislamischen Gruppierung Hamas, die den Staat Israel beseitigen will, wurden die Friedensgespräche erneut auf Eis gelegt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Nahostkonflikt (123)

    Zum Thema:

    „Sehr großes Flugzeug“: USA erhalten medizinische Hilfe aus Russland – Trump
    Trotz Heimarbeit: EU-Abgeordnete wollen Hotelkosten erstattet bekommen
    Hilfe in Corona-Zeiten: Russland will noch am Dienstag Flugzeug in die USA schicken – Kreml