07:41 15 Dezember 2018
SNA Radio
    Politik

    Gegen Unabhängigkeit der Region Donezk: Ukrainischer Militär droht Zivilisten mit Terror

    Politik
    Zum Kurzlink
    Referendum im Südosten der Ukraine (45)
    0 10

    Semjon Semjontschenko, Kommandeur des Sonderbataillons „Donbass“, das vom Chef der nationalistischen Bewegung „Rechter Sektor“, Dmitri Jarosch, aufgestellt wurde, droht Zivilisten mit Terror, falls die Volkswehr-Milizen im Ort Karlowka, Gebiet Donezk, die gefangen genommenen Soldaten des Bataillons nicht freilassen sollten.

    Semjon Semjontschenko, Kommandeur des Sonderbataillons „Donbass“, das vom Chef der nationalistischen Bewegung „Rechter Sektor“, Dmitri Jarosch, aufgestellt wurde, droht Zivilisten mit Terror, falls die Volkswehr-Milizen im Ort Karlowka, Gebiet Donezk, die gefangen genommenen Soldaten des Bataillons nicht freilassen sollten. 

    Wie ukrainische Medien unter Berufung auf die Facebook-Seite des Bataillonskommandeurs berichten, ist eine Gruppe seiner Soldaten in einem Gebäude in Karlowka durch die Volkswehr eingeschlossen. „Ein Unterhändler ist für den Austausch der Gefangenen nötig… Sollte unseren Leuten etwas passieren, wird es im Stadtinneren Terror geben!“, heißt es. 

    Die ukrainische Nachrichtenagentur UNIAN hatte zuvor unter Berufung auf die Facebook-Mitteilung des „Donbass“-Kommandeurs berichtet, dass neun Soldaten bei einem Gefecht mit der Volkswehr in Karlowka verletzt worden seien.

    Die radikal nationalistische Bewegung „Rechter Sektor“ ist mit der nationalistischen Partei „Swoboda“ („Freiheit“) verbunden, die seit dem Machtwechsel im Februar in der Ukraine der regierenden Koalition angehört. Radikale Gruppen sind derzeit zur Unterdrückung der Proteste im Osten der Ukraine eingesetzt.

    Die Generalstaatsanwaltschaft Russlands hatte früher bei der Internationalen Kriminalpolizeilichen Organisation (Interpol) einen Fahndungsantrag gegen den Chef des „Rechten Sektors“, Dmitri Jarosch, eingereicht, gegen den in Russland ein Strafverfahren wegen Aufwiegelung zum Terror eingeleitet worden war. 

    Moskau hat Kiew wiederholt aufgerufen, die illegalen bewaffneten Formationen, darunter die Extremisten vom „Rechten Sektor, zu entwaffnen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Referendum im Südosten der Ukraine (45)