09:33 12 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Janukowitsch respektiert Wahl der Ukrainer

    Politik
    Zum Kurzlink
    Präsidentenwahl in Ukraine (2014) (86)
    1 0 0

    Der entmachtete Staatschef Viktor Janukowitsch respektiert nach eigener Aussage die vorgezogene Präsidentenwahl in der Ukraine, bei der der Milliardär Pjotr Poroschenko klar in Führung liegt.

    Der entmachtete Staatschef Viktor Janukowitsch respektiert nach eigener Aussage die vorgezogene Präsidentenwahl in der Ukraine, bei der der Milliardär Pjotr Poroschenko klar in Führung liegt.

    „Unabhängig davon, wen sie gewählt haben, respektiere ich diese Wahl, die in der für unsere Heimat schwierigsten Zeit getroffen worden ist“, sagte Janukowitsch am Montag in einer Ansprache  an seine Landsleute. „Für die Legitimität der Wahlen und des künftigen Präsidenten ist jedoch die Teilnahme des Südostens unseres Landes notwendig.“ „Viele Wähler in diesen Regionen sind beleidigt und erniedrigt von der nichtlegitimen ‚Regierung‘, die durch den bewaffneten Umsturz an die Macht gekommen war“, so Janukowitsch.

    Er forderte Kiew auf, die Truppen aus der Ost-Ukraine abzuziehen. „Der blutige Krieg gegen das eigene Volk muss sofort gestoppt werden. Die Truppen müssen aus dem Donbass und aus dem Südosten der Ukraine abgezogen werden.“

    Die ukrainische Opposition hatte Janukowitsch im Februar für abgesetzt erklärt. Obwohl die von der Verfassung vorgeschriebene 75-Prozent-Mehrheit im Parlament nicht erreicht wurde, stellten Oppositionsparteien eine Übergangsregierung, die von den westlichen Staaten anerkannt wurde. Janukowitsch verließ fluchtartig seine Residenz bei Kiew und tauchte einige Tage später in Russland auf. Er sagte, er sähe sich weiter als den legitimen Staatschef an.

    Die von russischsprachigen Einwohnern dominierten Gebiete im Osten und Süden der Ukraine haben den Machtwechsel in Kiew nicht anerkannt. Dort demonstrierten tausende Menschen für ein Referendum und eine Föderalisierung der Ukraine. Regimegegner besetzten Verwaltungsgebäude, bauten Barrikaden und riefen „Volksrepubliken“ aus. Daraufhin startete die Regierung in Kiew in den Protestregionen eine „Anti-Terror-Operation“ unter Einsatz von Panzern, Hubschraubern und Flugzeugen. Bei den andauernden Gefechten gibt es auf beiden Seiten zahlreiche Tote und Verletzte.

    Themen:
    Präsidentenwahl in Ukraine (2014) (86)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren