13:04 23 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Moskau bietet Kiew unter Bedingungen Hilfe bei Dialogaufnahme mit Südukraine an

    Politik
    Zum Kurzlink
    Regelung der Krise in der Ukraine (2437)
    0 2 0 0

    Russland ist dazu bereit, Kiew bei der Aufnahme eines Dialoges mit den südöstlichen Regionen der Ukraine zu helfen - unter der Voraussetzung, dass der Einsatz der ukrainischen Truppen dort eingestellt wird, wie der russische UN-Botschafter Vitali Tschurkin am Mittwoch in einer Sitzung des UN-Sicherheitsrats sagte.

     
    Russland ist dazu bereit, Kiew bei der Aufnahme eines Dialoges mit den südöstlichen Regionen der Ukraine zu helfen  - unter der Voraussetzung, dass der Einsatz der ukrainischen Truppen dort eingestellt wird, wie der russische UN-Botschafter Vitali Tschurkin am Mittwoch in einer Sitzung des UN-Sicherheitsrats sagte.

    „Stoppen Sie diese Militäroperation und wir werden Ihnen helfen, einen Dialog aufzunehmen“, sagte Tschurkin als Antwort auf den Beitrag des ukrainischen UN-Botschafters Juri Sergejew zur Sitzungsdebatte. 

    Der ukrainische Diplomat hatte Russland unter anderem beschuldigt, „den Separatismus in der Ukraine zu schüren“. Sergejew warf auch den Behörden in Kiew vor, „20 Jahre lang nichts getan zu haben, um das Problem der depressiven Regionen zu lösen“.

    Wie Tschurkin dazu äußerte, „lässt sich das Problem der depressiven Regionen nicht mit Artillerieschlägen und Bombenangriffen lösen“. Der russische Diplomat fügte hinzu, dass der künftige Präsident der Ukraine „richtige Entscheidungen treffen muss und keine Schritte tun darf, welche die in der Ukraine bestehende Situation nur in eine Sackgasse treiben würden“.

    Themen:
    Regelung der Krise in der Ukraine (2437)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren