03:35 24 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Gewalt stoppen: Lawrow wirbt für Vermittlungseinsatz in Ukraine

    Politik
    Zum Kurzlink
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    0 8 0 0

    Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat sich für energische Vermittlungsanstrengungen ausgesprochen, um die Armeeoperation im Osten der Ukraine zu beenden - Zureden wirke bei Kiew nicht mehr.

    Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat sich für energische Vermittlungsanstrengungen ausgesprochen, um die Armeeoperation im Osten der Ukraine zu beenden - Zureden wirke bei Kiew nicht mehr.

    „Durch Überredung bewegen wir die Sache offenbar nicht mehr vom toten Punkt weg“, sagte Lawrow am Donnerstag in Moskau. „Effektive Vermittlungsanstrengungen sind notwendig, um die Gewalt und vor allem die Strafaktion zu stoppen und einen gegenseitig respektvollen Dialog ohne Abstempelungen in die Wege zu leiten. Moskau zwinge keine konkreten Formen einer internationalen Vermittlung auf, sagte Lawrow weiter. Doch müsse die Weltgemeinschaft einer Deeskalation in der Ukraine zusätzliche Impulse verleihen.

    Die ukrainische Opposition hatte im Februar den Staatschef Viktor Janukowitsch für abgesetzt erklärt. Obwohl die von der Verfassung vorgeschriebene 75-Prozent-Mehrheit im Parlament nicht erreicht wurde, stellten Oppositionsparteien eine Übergangsregierung, die von den westlichen Staaten umgehend anerkannt wurde.

    Dagegen haben die von russischsprachigen Einwohnern dominierten Gebiete im Osten und Süden der Ukraine die neue, nationalistisch geprägte Regierung in Kiew nicht anerkannt. Dort demonstrierten tausende Menschen für ein Referendum und eine Föderalisierung der Ukraine. Regimegegner besetzten Verwaltungsgebäude, bauten Barrikaden und riefen „Volksrepubliken“ aus. Daraufhin startete die Regierung in Kiew in den Protestregionen eine „Anti-Terror-Operation“ unter Einsatz von Panzern, Hubschraubern und Flugzeugen. Bei den andauernden Gefechten gibt es auf beiden Seiten zahlreiche Tote und Verletzte.

    Themen:
    Entwicklung in Ostukraine (2318)