01:44 15 Dezember 2018
SNA Radio
    Russlands Vizeaußenminister Michail Bogdanow (Archiv)

    Hamas-Führer Mashaal besucht im Juni Moskau

    © RIA Novosti . Ruslan Kriwobok © Sputnik / Sergei Pjatackow
    1 / 2
    Politik
    Zum Kurzlink
    Gewalteskalation im Nahen Osten (255)
    0 0 0

    Der Chef der radikalislamischen Palästinenserbewegung Hamas, Chaled Mashaal, kommt im Juni nach Russland, um über Nahostprobleme, insbesondere über die innerpalästinensische Aussöhnung, zu beraten, wie Hamas-Sprecher Husam Badran RIA Novosti mitteilte.

    Der Chef der radikalislamischen Palästinenserbewegung Hamas, Chaled Mashaal, kommt im Juni nach Russland, um über Nahostprobleme, insbesondere über die innerpalästinensische Aussöhnung, zu beraten, wie Hamas-Sprecher Husam Badran RIA Novosti mitteilte.

    Der russische Vize-Außenminister Michail Bogdanow habe Mashaal Anfang Mai bei ihrem Treffen in Katar nach Russland eingeladen, ein genauer Termin stehe noch nicht fest, so Badran weiter. Nach seinen Worten hofft der Hamas-Chef auf ein Treffen mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow.

    Die Hamas, die den Gaza-Streifen kontrolliert, und die Fatah, die im Westjordanland regiert, haben sich im April auf eine Beendigung ihres siebenjährigen Konfliktes und die Bildung einer Einheitsregierung geeinigt. Die Hamas, die in Israel und vielen westlichen Staaten als Terrororganisation gilt, verlor im vergangenen Jahr ihren wichtigsten Verbündeten Ägypten, nachdem die ägyptische Armee den islamistischen Präsidenten Mohammad Mursi abgesetzt und die Moslembruderschaft verboten hatte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Gewalteskalation im Nahen Osten (255)