17:23 16 Februar 2019
SNA Radio
    Politik

    Ostukraine: Bürgermilizen beklagen 13 Tote in Lugansk

    Politik
    Zum Kurzlink
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    0 11

    Acht Menschen sind bei einem Luftschlag gegen das Gebäude der Gebietsverwaltung Lugansk und fünf weitere bei einem Gefecht mit Grenzsoldaten ums Leben gekommen, verlautete am Dienstag aus dem Pressedienst der „Volksrepublik Lugansk“.

    Acht Menschen sind bei einem Luftschlag gegen das Gebäude der Gebietsverwaltung Lugansk und fünf weitere bei einem Gefecht mit Grenzsoldaten ums Leben gekommen, verlautete am Dienstag aus dem Pressedienst der „Volksrepublik Lugansk“.

    Am Montag hatte die ukrainische Luftwaffe zwei Ziele im ostukrainischen Lugansk, darunter das im Stadtkern gelegene Gebäude der Gebietsverwaltung, angegriffen.

    Der zweite Schlag wurde nach Angaben der Behörden der „Volksrepublik Lugansk“ gegen einen Checkpoint der Milizen in einem Vorort der Stadt Lugansk versetzt.

    Bei einem Gefecht, das sich die Bürgermilizen mit Grenzsoldaten lieferten, wurden fünf Milizen getötet und acht weitere verletzt, hieß es.

    Der ukrainische Grenzschutz sprach am Montag von acht verletzten Soldaten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Entwicklung in Ostukraine (2318)