02:58 15 November 2018
SNA Radio
    Politik

    Russland übergibt weitere Schiffe von der Krim an Ukraine

    Politik
    Zum Kurzlink
    Die Zukunftsentscheidung auf der Krim (420)
    0 25

    Russland hat drei weitere Schiffe von der Krim an die ukrainische Kriegsmarine übergeben, wie der Gouverneur von Sewastopol Sergej Menjailo am Dienstag mitteilte.

    Russland hat drei weitere Schiffe von der Krim an die ukrainische Kriegsmarine übergeben, wie der Gouverneur von Sewastopol Sergej Menjailo am Dienstag mitteilte.

    „Drei Versorgungsschiffe wurden der ukrainischen Seite übergeben“, sagte Menjailo zu RIA Novosti. Nach der Wiedervereinigung der Krim mit Russland im März hat die Ukraine nach eigenen Angaben bereits Schiffe, Panzer und andere Rüstungen im Gesamtwert von mehr als einer Milliarde US-Dollar von der Schwarzmeerhalbinsel abgezogen. Laut dem russischen Vize-Verteidigungsminister Dmitri Bulgakow wird Russland noch in diesem Jahr die auf der Krim noch verbliebene ukrainische Militärtechnik übergeben. Unter anderem das Kommandoschiff Slawutitsch, sowie das U-Boot Saporoschje und mehrere Korvetten warten auf die Übergabe.

    Die Krim-Bevölkerung hatte in einem Referendum am 16. März mehrheitlich für eine Abspaltung von der Ukraine und für eine Wiedervereinigung mit der Russischen Föderation gestimmt. Zu jenem Zeitpunkt waren mehr als 70 Kriegs- und Versorgungsschiffe der ukrainischen Kriegsmarine auf der Krim stationiert. Zwei Tage später unterzeichneten der russische Präsident Wladimir Putin und die Regierung der Krim einen Vertrag über die Aufnahme dieser ukrainischen Schwarzmeerhalbinsel und der Stadt Sewastopol in die Russische Föderation. Der Anlass für das Referendum war der Februar-Umsturz in Kiew, bei dem die Opposition Präsident Viktor Janukowitsch entmachtet und eine neue von Nationalisten geprägte Regierung gestellt hatte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Die Zukunftsentscheidung auf der Krim (420)