11:21 15 Dezember 2018
SNA Radio
    Politik

    Verletzung russischer Grenze durch ukrainische Militärs: Moskau fordert Stopp von Provokationen

    Politik
    Zum Kurzlink
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)
    0 01

    Der Zwischenfall mit einem ukrainischen Schützenpanzer, der die russische Grenze verletzt hat, erschwert den soeben eingeleiteten Prozess der Wiederaufnahme des russisch-ukrainischen Dialogs, wie der Sonderbeauftragte des russischen Präsidenten für Terrorbekämpfung, Alexander Smejewski, am Samstag bei der UN-Vollversammlung in New York sagte.

    Der Zwischenfall mit einem ukrainischen Schützenpanzer, der die russische Grenze verletzt hat, erschwert den soeben eingeleiteten Prozess der Wiederaufnahme des russisch-ukrainischen Dialogs, wie der Sonderbeauftragte des russischen Präsidenten für Terrorbekämpfung, Alexander Smejewski, am Samstag bei der UN-Vollversammlung in New York sagte. 

    Smejewski  verwies auf den Auftrag des russischen Präsidenten, den Schutz der Staatsgrenze zur Ukraine zu verstärken, um eine illegale Überquerung der Grenze auszuschließen.

    „Diese Anordnung wird eingehalten, während die ukrainische Seite den gleichen Verpflichtungen nicht nachkommt“, sagte der Sonderbeauftragte laut der Webseite des russischen Außenministeriums. 

    „Wir bewerten diese Handlungen der ukrainischen Seite als einen groben Verstoß gegen die grundlegenden Bestimmungen des Völkerrechts, als einen gesetzwidrigen Akt, der einer friedlichen Beilegung des Konfliktes im Südosten der Ukraine keineswegs förderlich ist“, so Smejewski. 

    Ein Schützenpanzer der ukrainischen Streitkräfte hatte in der Nacht zum Freitag die Staatsgrenze zu Russland im Gebiet Rostow verletzt und war im Raum der Stadt Millerowo stehen geblieben.  Die Insassen verließen das Fahrzeug. Etwas später kehrten die ukrainischen Soldaten zurück und versuchten, den Schützenpanzer zurückzuholen, wurden jedoch von russischen Grenzern daran gehindert.

    Das russische Außenministerium erhob am Freitagabend in einer Note an die ukrainische Seite Protest gegen die Verletzung der russischen Grenze.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)