23:35 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Ukraine-Krise: Moskau erwartet konstruktives Echo auf „positive Signale“ aus Russland - Vizeaußenminister

    Politik
    Zum Kurzlink
    Regelung der Krise in der Ukraine (2437)
    0 10

    Moskau rechnet damit, dass die positiven Signale der russischen Seite in der Ukraine und der restlichen Welt gehört werden, so der russische Vizeaußenminister Grigori Karassin.

    Moskau rechnet damit, dass die positiven Signale der russischen Seite in der Ukraine und der restlichen Welt gehört werden, so der russische Vizeaußenminister Grigori Karassin. 

    „Wir rechnen damit, dass die positiven Signale, die der Präsident Russlands jetzt sendet, in der Welt und in erster Linie in der Ukraine gehört werden, und dass die entsprechenden Beschlüsse bereits im Format der Verhandlungen Kiews mit Spitzenvertretern des Südens und des Ostens der Ukraine getroffen werden“, sagte er am Mittwoch in seiner Stellungnahme zu der Äußerung der ukrainischen Präsidenten Pjotr Poroschenko, laut der die Waffenruhe vorfristig abgebrochen werden könnte. 

    Ferner äußerte Karassin seine Hoffnung darauf, dass „der Prozess der vom gegenseitigen Respekt geprägten Bemühungen um eine Normalisierung der Situation, um eine neue Verfassung, eine Dezentralisierung und die Respektierung der russischen Sprache“ fortgesetzt wird.

    Themen:
    Regelung der Krise in der Ukraine (2437)