12:05 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Russlands Oberhauschefin: Kein Grund für Entsendung von Friedenstruppen in die Ukraine

    Politik
    Zum Kurzlink
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    0 0 0

    Die Entsendung von Friedenstruppen in die Ukraine ist laut der russischen Oberhauschefin Valentina Matwijenko nicht nötig: Kiew und die „Volksrepubliken“ müssen selbständig eine beiderseitig akzeptable Lösung des Konflikts herbeiführen.

    Die Entsendung von Friedenstruppen in die Ukraine ist laut der russischen Oberhauschefin Valentina Matwijenko nicht nötig: Kiew und die „Volksrepubliken“ müssen selbständig eine beiderseitig akzeptable Lösung des Konflikts herbeiführen.

    „Heute ist es aus meiner Sicher nicht nötig, irgendein Friedenskontingent zu entsenden“, sagte Matwijenko am Mittwoch Journalisten, nachdem der Föderationsrat (Oberhaus) den im März gefassten Beschluss über den Einsatz von russischen Streitkräften in der Ukraine außer Kraft gesetzt hatte.

    Es handle sich um eine innenpolitische Krise in der Ukraine, betonte die Politikerin. „Kiew und der Südosten müssen im Rahmen des Verhandlungsprozesses eine gegenseitig annehmbare Lösung finden.“

    Ohne Berücksichtigung der russischen Interessen und ohne Russlands Teilnahme sei eine Beilegung in der Ukraine nicht möglich, fügte Matwijenko an.

    Russland werde bis zur Beilegung der Ukraine-Krise die Einwohner des ukrainischen Südostens weiterhin unterstützen, sagte sie weiter.

    „Russland schickt Hilfsgüter und unterstützt finanziell die Einwohner des Südostens“, so Matwijenko. Dies werde bis zur vollständigen Normalisierung im ukrainischen Südosten getan.

    Themen:
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren