09:00 16 Dezember 2018
SNA Radio
    Lugansk unter Beschuss durch ukrainsiches Militär

    Ostukraine: Milizen werfen Kiew Einsatz US-amerikanischer Bomben vor

    © Sputnik / Valery Melnikov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    0 01

    Die ukrainische Armee hat nahe der ostukrainischen Stadt Lugansk Bomben aus US-Produktion eingesetzt, wie der Sprecher der selbsterklärten Volksrepublik Lugansk, Wladimir Inogorodski, RIA Novosti mitteilte.

    Die ukrainische Armee hat nahe der ostukrainischen Stadt Lugansk Bomben aus US-Produktion eingesetzt, wie der Sprecher der selbsterklärten Volksrepublik Lugansk, Wladimir Inogorodski, RIA Novosti mitteilte.

    Mehr als einmal sei bereits bemerkt worden, dass Pylonen ukrainischer Jagdbomber SU-25 für Nato-Munition umgebaut seien, so Inogorodski.

    „Das Feuer in den getroffenen Gebäuden lässt sich sehr lange nicht löschen. Der Grund dafür blieb zunächst unklar“, sagte er. Die vor Ort eingetroffenen Fachleute stellten fest, dass Bomben aus US-Produktion zum Einsatz kamen, fügte er an.

    Wie die Agentur UNN meldet, standen die ostukrainischen Städte Kramatorsk und Slawjansk in der Nacht auf Donnerstag weiter unter Beschuss. Beide Seiten – die ukrainische Armee und die Bürgerwehr – lieferten sich einen Schusswechsel mit Artillerie-Geschossen. Mehrere Opfer seien zu beklagen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Entwicklung in Ostukraine (2318)