SNA Radio
    Israelischer Kampfjet

    Israelische Luftwaffe tötet sechs Hamas-Kämpfer im Gazastreifen

    © Foto : Die israelische Luftwaffe
    Politik
    Zum Kurzlink
    Nahostkonflikt (123)
    0 10
    Abonnieren

    Die im Gazastreifen regierende Hamas hat am Montag den Tod von sechs ihrer Kämpfer bei einem Bombardement durch die israelische Luftwaffe gemeldet, die nach einem Beschuss Israels mit palästinensischen Raketen in der Nacht zum Montag Angriffe auf Ziele im Gazastreifen geflogen hat.

    Die im Gazastreifen regierende Hamas hat am Montag den Tod von sechs ihrer Kämpfer bei einem Bombardement durch die israelische Luftwaffe gemeldet, die nach einem Beschuss Israels mit palästinensischen Raketen in der Nacht zum Montag Angriffe auf Ziele im Gazastreifen geflogen hat.

    „Sechs unsere Mudschaheddins sind bei einem Luftangriff gegen eine Ortschaft in Rafah, wo Widerstandskräfte aktiv sind, ums Leben gekommen“, heißt es in einer Mitteilung des militanten Flügels der Hamas, der Al-Kassam-Brigaden.

    Einige Stunden zuvor hatte die israelische Luftwaffe im zentralen Teil der Enklave eine Gruppe militanter Fatah-Kämpfer angegriffen. Zwei davon seien getötet und der dritte verletzt worden, hieß es.

    Somit ist die Zahl der Opfer der nächtlichen Bombardements auf acht gestiegen.

    Laut dem israelischen Armeepressedienst wurden in der Nacht auf Montag als Antwort auf den fortdauernden palästinensischen Beschuss Flüge gegen neun Ziele, darunter auch gegen getarnte Raketenstartrampen, geflogen. Innerhalb eines Tages wurden 25 Raketen auf Israel abgefeuert. Seit Beginn der jüngsten Zuspitzung, die bereits vier Wochen andauert, wurden insgesamt 150 Raketen auf Israel abgefeuert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Nahostkonflikt (123)