05:52 19 November 2017
SNA Radio
    Politik

    Ukraine-Konflikt: Mehr als 1100 Tote seit Mitte April - Uno

    Politik
    Zum Kurzlink
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    0 4601

    Seit Beginn des bewaffneten Konflikts in der Ukraine Mitte April sind UN-Angaben zufolge 1129 Zivilisten ums Leben gekommen.

    Seit Beginn des bewaffneten Konflikts in der Ukraine Mitte April sind UN-Angaben zufolge 1129 Zivilisten ums Leben gekommen.

    Die genauen Opferzahlen unter den Zivilisten seien momentan schwer zu berechnen, heißt es in einem am Montag veröffentlichten  Ukraine-Bericht der Uno-Menschenrechtskommission.

    Brudermord. Eine Chronik in Bildern>>

    Nach Angaben der UN-Menschenrechtsbehörde und der Weltgesundheitsorganisation sind seit Mitte April in der Ukraine 1129 zivile Einwohner getötet und 3442 weitere verletzt worden. Im ukrainischen Osten seien mehr als 100 000 Menschen zu Binnenflüchtlingen geworden.

    Themen:
    Entwicklung in Ostukraine (2318)