00:18 02 Oktober 2016
Radio
    Politik

    Pentagon-Sprecher: Keine Informationen über russische Mehrfachraketenwerfer bei „Separatisten“

    Politik
    Zum Kurzlink
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    08422

    Das Pentagon hat laut seinem Sprecher, Konteradmiral John Kirby, keine Informationen darüber, wo sich Mehrfachraketenwerfer befinden können, mit denen Russland laut früheren Erklärungen des US-Verteidigungsministeriums die Volkswehr-Milizen im Südosten des Landes versorgt habe.

    Das Pentagon hat laut seinem Sprecher, Konteradmiral John Kirby, keine Informationen darüber, wo sich Mehrfachraketenwerfer befinden können, mit denen Russland laut früheren Erklärungen des US-Verteidigungsministeriums die Volkswehr-Milizen im Südosten des Landes versorgt habe.

    „Ich habe keine konkreten Informationen, wo sich diese Systeme jetzt befinden“, sagte er vor Journalisten in Washington. Zugleich bekräftigte er den Standpunkt des Pentagon, wonach Russland weiterhin Waffen in die Ukraine liefere.

    „Wir sehen weiterhin einen über die Grenze fließenden Strom von schweren Waffen für Separatisten. Es ist schwer festzustellen, was und wann geschieht. Die Unterstützung für Separatisten dauert aber an und muss eingestellt werden.“

    Er sprach auch von einer Präsenz „überaus einsatzfähiger“ russischer Truppen an der russisch-ukrainischen Grenze, deren Stärke er auf „mehr als 10 000 Mann“ schätzte. 

    Zuvor hatte Russlands Präsident Wladimir Putin erklärt, man müsse zunächst reale Beweise vorlegen, bevor man Russland einer Einmischung in die Angelegenheiten der Ukraine beschuldigt.

    Themen:
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Top-Themen