05:24 22 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Putin: Russland und Finnland besorgt über Kämpfe in Ost-Ukraine

    Politik
    Zum Kurzlink
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    0 0 0

    Russland und Finnland sind besorgt über die andauernden militärischen Kämpfe und humanitäre Katastrophe in der Ost-Ukraine besorgt, wie der russische Präsident Wladimir Putin am Freitag, nach einem Treffen mit dem finnischen Amtskollegen Sauli Niinistö in Sotschi mitteilte.

    Russland und Finnland sind besorgt über die andauernden militärischen Kämpfe und humanitäre Katastrophe in der Ost-Ukraine besorgt, wie der russische Präsident Wladimir Putin am Freitag, nach einem Treffen mit dem finnischen Amtskollegen Sauli Niinistö in Sotschi mitteilte.

    „Wir teilen eine tiefe Besorgnis über die groß angelegten Kampfoperationen in südöstlichen Regionen der Ukraine und die humanitäre Katastrophe, die dort ausgebrochen ist“, äußerte Putin. Ihm zufolge wollen Russland und Finnland alles in ihrer Kraft stehende tun, um den militärischen Konflikt zu stoppen, die Konfliktparteien zu einem Dialog zu veranlassen und humanitäre Hilfe zu erweisen.

    Die ukrainische Übergangsregierung hatte im April Panzer, Kampfjets und Artillerie gegen die östlichen Industrie-Regionen Donezk und Lugansk geschickt, weil diese den Februar-Umsturz nicht anerkannt und „Volksrepubliken“ ausgerufen hatten. Bei dem noch immer andauernden Militäreinsatz sind nach UN-Angaben mehr als 2000 Zivilisten getötet und mehr als 5000 weitere verletzt worden. Zudem gibt es in der Ost-Ukraine mindestens 100.000 Binnenvertriebene.

    Themen:
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren