04:20 21 November 2019
SNA Radio
    Lugansk nach einem Artilleriebeschuss

    Ukrainischer Nachrichtendienst findet keine russischen Panzer in Lugansk

    © Sputnik / Valery Melnikov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    0 40
    Abonnieren

    Der Verteidigungs- und Sicherheitsrat in Kiew weist Berichte ukrainischer Medien zurück, laut denen eine russische Panzerkolonne in Lugansk im Osten der Ukraine vorgerückt sein soll, um die dortigen Milizen zu unterstützen. Der ukrainische Nachrichtendienst hat keine Panzer entdeckt.

    Der Verteidigungs- und Sicherheitsrat in Kiew weist Berichte ukrainischer Medien zurück, laut denen eine russische Panzerkolonne in Lugansk im Osten der Ukraine vorgerückt sein soll, um die dortigen Milizen zu unterstützen. Der ukrainische Nachrichtendienst hat keine Panzer entdeckt.

    „Diese Meldungen sind ausgesprochen zweifelhaft“, sagte der Sprecher des ukrainischen Verteidigungs- und Sicherheitsrat, Andrej Lyssenko, am Mittwoch. „Wir haben keine offizielle Bestätigung vonseiten unserer Aufklärung dafür, dass diese Kolonne existiert.“

    Westliche Medien hatten in der vergangenen Woche berichtet, dass russische Kampffahrzeuge über die ukrainische Grenze gefahren seien. Der ukrainische Präsident Pjotr Poroschenko berichtete dem britischen Premierminister David Cameron am Telefon über die Zerschlagung einer „russischen Militärkolonne“. Das russische Militär wies diese Behauptungen als „Phantasien“ zurück. Auch die OSZE-Beobachter teilten mit, keine Militärkolonne beim Überqueren der Grenze gesichtet zu haben. Am Freitagabend teilte Caitlin Hayden, Sprecherin des Nationalen Sicherheitsrats der USA (NSC) mit, dass die Vereinigten Staaten die Berichte über einen Einmarsch russischer Militärfahrzeuge in der Ukraine nicht bestätigen könnten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Entwicklung in Ostukraine (2318)