01:26 14 November 2018
SNA Radio
    Politik

    Diesel-U-Boot „Noworossijsk“ wird in Dienst gestellt

    Politik
    Zum Kurzlink
    Neue Waffen für russische Armee (669)
    0 201

    Das erste U-Boot „Noworossijsk“ des Projekts Warschawjanka wird am Freitag in Sankt Petersburg in den Dienst der russischen Kriegsmarine gestellt, teilte der Marinesprecher, Kapitän zur See Igor Dygalo, Journalisten mit.

    Das erste  U-Boot „Noworossijsk“ des Projekts  Warschawjanka wird am Freitag in Sankt Petersburg in den Dienst der russischen Kriegsmarine gestellt, teilte der Marinesprecher, Kapitän zur See Igor Dygalo, Journalisten mit.

    „Am 22. August findet in den Sankt Petersburger Admiralitätswerften die Zeremonie des Setzens der St. Andreas-Marineflagge auf dem Diesel-U-Boot ‚Noworossijsk‘ statt“, so Dygalo.

    Nach seinen Worten beendet das U-Boot zurzeit die zweite Etappe der staatlichen Erprobungen in der Ostsee  und wird zum Zeitpunkt der Zeremonie in den Admiralitätswerften eintreffen.

    Nach Plänen des Hauptkommandos der russischen Kriegsmarine sollen bis 2016 sechs U-Boote dieses Projekts gebaut werden. Sie werden in den Bestand der Schwarzmeerflotte aufgenommen.

    Die U-Boote des Projekts Warschawjanka gehören zur dritten Generation, haben eine Wasserverdrängung von 3100 Tonnen und entwickeln eine Geschwindigkeit von 20 Knoten. Ihre Tauchtiefe beträgt 300 Meter. Die Besatzung besteht aus 52 Mann.

    Zu ihrer Bewaffnung gehören 533-mm-Torpedos, Minen und das Raketensystem Kalibr. Die Nato hat die U-Boote dieses Projekts für ihren niedrigen Geräuschpegel als „schwarzes Loch“ bezeichnet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Neue Waffen für russische Armee (669)