SNA Radio
    Politik

    Lawrow hofft auf Vernunft des Westens in Ukraine-Krise

    Politik
    Zum Kurzlink
    Regelung der Krise in der Ukraine (2437)
    0 0 0

    Lawrow hofft auf Vernunft des Westens in Ukraine-Krise MOSKAU, 25. August (RIA Novosti). Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat seine Hoffnung geäußert, dass die westlichen Länder bald einsehen werden, dass die Unterstützung des Bürgerkrieges in der Ukraine in eine Sackgasse führt.

    Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat seine Hoffnung geäußert, dass die westlichen Länder bald einsehen werden, dass die Unterstützung des Bürgerkrieges in der Ukraine in eine Sackgasse führt. 

    Entwicklung in Ostukraine >>

    „Ich glaube, dass in Bezug auf die Ukraine (bei den westlichen Partnern) die Einsicht kommen wird, dass das Setzen auf die Unterstützung des Bürgerkrieges, die Hoffnung darauf, dass die ukrainische Führung unter Einsatz der Armee einen Teil des eigenen Volkes besiegen und in der Ukraine Frieden herrschen wird, in eine Sackgasse führen wird“, sagte Lawrow bei einem Briefing am Montag.

    „Ich bin überzeugt, dass die europäische Kultur die Aufrufe zum nationalen Einvernehmen und zur nationalen Aussöhnung absolut aufnehmen muss, sollte die europäische Politik von solchen Konjunkturüberlagerungen und maximal ideologisierten Stimmungen gereinigt werden“, so Lawrow.

    In diesem Zusammenhang brachte er die Hoffnung zum Ausdruck, dass die russische Sprache in der Ukraine, wo nach seinen Worten mindestens ein Drittel der ethnischen Russen und mehr als die Hälfte der Bevölkerung Russisch sprechen, einen würdigeren Platz einnehmen kann. Als Beispiel führte er Finnland an, wo Schwedisch die zweite Staatssprache ist, obwohl die Schweden lediglich sechs Prozent der Bevölkerung dieses Landes ausmachen.

    „Mir scheint, dass das Leben alles richtig rücken und Europa zu seinen ureigensten Interessen, Werten und Prinzipien zurückkehren wird“, fügte der Minister bei der Beantwortung einer Frage eines Korrespondenten des schwedischen Fernsehens hinzu.

    Themen:
    Regelung der Krise in der Ukraine (2437)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren