05:22 23 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    Volkswehr plant keine Offensive gegen Kiew -“Vizepremier” der VRD

    Politik
    Zum Kurzlink
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    0 10

    Der Vizepremier der nicht anerkannten Volksrepublik Donezk, Andrej Purgin, hat am Dienstag bestätigt, dass die Volksmilizen der „Volksrepubliken“ Donezk und Lugansk keine Offensive gegen Kiew planen.

    Der Vizepremier der nicht anerkannten Volksrepublik Donezk, Andrej Purgin, hat am Dienstag bestätigt, dass die Volksmilizen der „Volksrepubliken“ Donezk und Lugansk keine Offensive gegen Kiew planen.

    „Wir haben bereits unsere offizielle Position dargelegt: Wir erheben keinen Anspruch auf das Territorium der Ukraine – zumindest heute nicht. Das gilt für die VRD und die VRL“, sagte Purgin am Dienstag in Moskau zu Journalisten. 

    Vertreter der „Volksrepubliken“ von Donezk und Lugansk hatten am Vortag bei einem Treffen der Ukraine-Kontaktgruppe in Minsk ihre Verhandlungsposition dargelegt. Die Kontaktgruppe, die nach einer einmonatigen Pause wieder zusammengekommen war, setzt sich aus Vertretern von Russland, Kiew, der OSZE und des Südostens der Ukraine zusammen. 

    Die Behörden in Kiew hatten Mitte April eine Militäroperation im Osten der Ukraine gestartet, um die dortigen Proteste gegen den Februar-Umsturz in Kiew zu unterdrücken. In Donezk und Lugansk war Anfang April die Gründung von „Volksrepubliken“ angekündigt worden. Anhand der  Ergebnisse von Referenden am 11. Mai haben die beiden Regionen ihre staatliche Eigenständigkeit verkündet. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Entwicklung in Ostukraine (2318)