Widgets Magazine
10:03 21 Oktober 2019
SNA Radio
    Der im Donbass ums Leben gekommene Bildreporter der Agentur Rossiya Segodnya Andrej Stenin

    Kisseljow: Stenin ist vor einem Monat bei Donezk umgekommen

    © RIA Novosti .
    Politik
    Zum Kurzlink
    Bildreporter Stenin ist tot (10)
    0 03
    Abonnieren

    Der seit Anfang August in der Ukraine verschollene Fotokorrespondent von „Rossiya Segodnya“, Andrej Stenin, ist im Raum von Donezk vor rund einem Monat umgekommen. Das Auto mit dem er im Redaktionsauftrag gefahren war, wurde auf einer Chaussee beschossen und verbrannt, wie der Generaldirektor der IIA „Rossiya Segodnya“, Dmitri Kisseljow, unter Berufung auf eine Expertise des Untersuchungskomitees Russlands mitteilte.

    Der seit Anfang August in der Ukraine verschollene Fotokorrespondent von „Rossiya Segodnya“, Andrej Stenin, ist im Raum von Donezk vor rund einem Monat umgekommen. Das Auto mit dem er im Redaktionsauftrag gefahren war, wurde auf einer Chaussee beschossen und verbrannt, wie der Generaldirektor der IIA „Rossiya Segodnya“, Dmitri Kisseljow, unter Berufung auf eine Expertise des Untersuchungskomitees Russlands mitteilte.

    „Unser Kollege, der Fotokorrespondent Andrej Stenin, ist umgekommen. Es stellt sich heraus, dass er nicht in Gefangenschaft gewesen ist. Man hatte nicht die Absicht, ihn weder gegen einen der ukrainischen Militärs auszutauschen noch ihn einer terroristischen Tätigkeit zu beschuldigen. Alle Erklärungen über Stenins Schicksal, die wir von der ukrainischen Seite zu hören bekamen, haben sich als Lügen erwiesen“, erklärte Kisseljow.

    Er teilte auch mir, dass „heute die Resultate der Expertise bekannt geworden sind: In diesem Fahrzeug ist in der Tat er, Andrej Stenin, ein dreiunddreißigjähriger und lebenslustiger Bursche, ein glänzender Profi, ein  nicht gleichgültiger Mensch, gewesen“.

    Andrej Stenin, der im Osten der Ukraine tätig war, meldete sich seit dem 5. August nicht mehr. Quellen teilten mit, dass er von ukrainischen Kräften der Staatsgewalt festgenommen worden sein könnte, doch Kiew bestätigte dies nicht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Bildreporter Stenin ist tot (10)