22:17 26 Juni 2019
SNA Radio
    Politik

    Ukrainische Vermittler hatten Verhandlung zu Austausch von Bildreporter Stenin angeboten

    Politik
    Zum Kurzlink
    Bildreporter Stenin ist tot (10)
    0 0 0

    Ukrainische Vermittler hatten der internationalen Nachrichtenagentur Rossiya Segodnya angeboten, Verhandlungen zum Austausch des in der Ostukraine vermissten Bildreporters der Agentur Andrej Stenin zu führen, und damit zu verstehen gegeben, dass er am Leben sei, wie der Generaldirektor von Rossiya Segodnya, Dmitri Kisseljow, mitteilte.

    Ukrainische Vermittler hatten der internationalen Nachrichtenagentur Rossiya Segodnya angeboten, Verhandlungen zum Austausch des in der Ostukraine vermissten Bildreporters der Agentur Andrej Stenin zu führen, und damit zu verstehen gegeben, dass er am Leben sei, wie der Generaldirektor von Rossiya Segodnya, Dmitri Kisseljow, mitteilte.

    Kisseljow wies darauf hin, dass Anton Geraschtschenko, Berater des ukrainischen Innenministers, gesagt habe, dass sich der Bildreporter bei ihnen befinde, dann aber behauptete, das nicht gesagt zu haben, obwohl es eine Aufzeichnung des Gesprächs gibt.

    Seit dem 5. August meldete sich Stenin, der in der Ost-Ukraine arbeitete, nicht mehr. Quellen teilten mit, dass Stenin von ukrainischen Militärs festgenommen worden sein könnte. Aber dies wurde von den Kiewer Behörden nicht bestätigt.

    Das ukrainische Innenministerium hat am 11. August auf Vermisstenantrag hin die Fahndung nach Stenin eingeleitet. Am nächsten Tag gaben die ukrainischen Behörden erstmals zu, etwas über das Schicksal von Stenin zu wissen. Er sei von ukrainischen Geheimdiensten unter dem Verdacht der Terror-Beihilfe festgenommen worden, sagte Geraschtschenko im lettischen Rundfunksender Baltkom. Später erklärte er jedoch, er sei falsch ausgelegt worden: Es sei bloß eine Vermutung gewesen.

    Stenin war ein erfahrener Militärfotokorrespondent. Er arbeitete in Ägypten, Syrien und anderen neuralgischen Punkten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Bildreporter Stenin ist tot (10)