SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Bildreporter Stenin ist tot (10)
    0 52
    Abonnieren

    Die Hetzjagd auf Journalisten, vor allem russische, in der Ukraine wird langsam zielgerichtet, wie die Vize-Direktorin des Informations- und Pressedepartements des russischen Außenministeriums, Marija Sacharowa, am Mittwoch in einem Kommentar zum Tod des Fotoreporters von Rossya Segodnya Andrej Stenin auf Facebook schreibt.

    „Die Mörder Stenins sind Ungeheuer. Ebenso wie diejenigen, die die zielgerichtete Hetzjagd auf Journalisten, vor allem russische, in der Ukraine übersehen. Das ist aber ein normales Verhalten für eine zweitklassige Junta und ihre Schöpfer“, so Sacharowa.

    Dmitri Kisseljow, Generaldirektor der Agentur Rossiya Segodnya, hatte am Mittwoch mitgeteilt, dass der Fotoreporter Andrej Stenin Anfang August im Raum von Donezk umgekommen war. Das Auto, mit dem er im Redaktionsauftrag gefahren war, wurde auf einer Chaussee beschossen und verbrannt. Laut dem amtlichen Sprecher des russischen Ermittlungskomitees, Wladimir Markin, wurde der Journalist bei einem Angriff ukrainischer Militärs auf Volksmilizen und Flüchtlinge getötet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Bildreporter Stenin ist tot (10)

    Zum Thema:

    Gewaltige Explosion im Livestream: Elon Musks Starship-Versuchsrakete explodiert – Video
    Exklusiv: Nach Haft in Deutschland – Ukrainischer Oligarch packt aus
    Merkel sagt persönliche Teilnahme am G7-Gipfel in Washington ab