11:57 19 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Lawrow: Für Kooperation zwischen EU und Russland gibt es keine Alternative – Sanktionen führen in Sackgasse

    Politik
    Zum Kurzlink
    Sanktionen gegen Russland (857)
    0 0 0

    Die Beziehungen Russlands und der EU machen derzeit laut Außenminister Sergej Lawrow eine ernsthafte Festigkeitsprüfung durch.

    Die Beziehungen Russlands und der EU machen derzeit laut Außenminister Sergej Lawrow eine ernsthafte Festigkeitsprüfung durch. 

    „Der destruktive Kurs unserer europäischen Partner im Zusammenhang mit der innerukrainischen Krise besteht in den doppelten Standards bei der Bewertung der Situation in der Ukraine“, sagte er in einem am Mittwoch in der spanischen Zeitung „El Pais“ veröffentlichten Interview. „Auf uns wurde unbegründet die Verantwortung für die dortige Tragödie abgewälzt. Die Versuche, mit Sanktionen Druck auszuüben, untergraben in ernsthafter Weise das Vertrauen in Europa.“ 

    „Zugleich bin ich sicher, dass der point of no return in unseren Beziehungen noch nicht hinter uns liegt“, betonte der Minister. „Wir hoffen, dass die Absicherung, an der im Laufe von Jahren gearbeitet wurde, sich als zuverlässig genug erweisen wird. Dies würde uns die Möglichkeit bieten, nicht nur den Status quo wiederherzustellen, der vor der Krise bestanden hat, sondern auch weiter voranzuschreiten.“ 

    Zur Fortsetzung der gegenseitig vorteilhaften Zusammenarbeit zwischen Russland und der EU gebe es keine Alternative, so Lawrow. „Wenn wir diese Realitäten ignorieren, werden wir immer wieder mit Krisen  konfrontiert wie die jetzige Ukraine-Krise, was mit den langfristigen Interessen der Gewährleistung von Stabilität und Gedeihen unseres gemeinsamen Kontinents nicht im Einklang steht“, sagte er.    

    Themen:
    Sanktionen gegen Russland (857)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren