13:27 18 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    Russischer Vize-Außenminister: Schleichende Nato-Erweiterung muss gestoppt werden

    Politik
    Zum Kurzlink
    Nato verstärkt Aktivitäten an Russlands Grenzen (357)
    0 51

    Das Heranrücken der Nato an die Grenzen Russlands birgt laut dem russischen Vize-Außenminister Alexej Meschkow ein gewaltiges Konfliktpotenzial und muss gestoppt werden.

    Das Heranrücken der Nato an die Grenzen Russlands birgt laut dem russischen Vize-Außenminister Alexej Meschkow ein gewaltiges Konfliktpotenzial und muss gestoppt werden.

    „Die Politik der Nato-Staaten, die eigene Sicherheit auf Kosten anderer zu stärken, birgt ein bedeutendes Konfliktpotenzial“, sagte Meschkow am Mittwoch in Belgrad in einer internationalen Konferenz, die dem 100. Jahrestag des Beginns des Ersten Weltkrieges gewidmet war. „In diesem Zusammenhang muss der Politik einer schleichenden Ost-Erweiterung der Nato um die an Russland angrenzenden Staaten ein Ende gesetzt werden“, forderte der Minister. Er erinnerte an den Vorschlag Russlands, im Völkerrecht das Prinzip der unteilbaren Sicherheit festzuhalten. Der Erste Weltkrieg „hat gezeigt, wozu das Blockdenken führen kann“. „Ein weiteres wichtiges Prinzip, das umgesetzt werden muss, ist Gewaltverzicht bei der Lösung von Konflikten, insbesondere von inneren Konflikten. Eine grobe Einmischung in die Angelegenheiten anderer Staaten ist unzulässig.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Nato verstärkt Aktivitäten an Russlands Grenzen (357)