01:29 22 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Neue irakische Regierung will mehr Waffen aus Russland

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die neue irakische Regierung erhebt laut Vizepremier Hoshyar Zebari die Zusammenarbeit mit Russland zu einer Priorität und plant neue Waffenkäufe.

    Die neue irakische Regierung erhebt laut Vizepremier Hoshyar Zebari die Zusammenarbeit mit Russland zu einer Priorität und plant neue Waffenkäufe.

    „Der Irak will die Zusammenarbeit mit Russland in Politik, Wirtschaft und militärtechnischem Bereich ausbauen“, sagte Zebari in einem Interview für den Radiosender Stimme Russlands. „Wir haben bereits mehrere militärische Verträge umgesetzt. Weitere Verträge wurden unterschrieben und werden demnächst erfüllt.“ Der Irak wolle von Russland insbesondere Jagdflugzeuge, aber auch andere moderne Waffen für den Kampf gegen den Terrorismus kaufen, so der Vizepremier weiter. „Die Waffen, die wir im Sommer aus Russland bekommen haben, und die Unterstützung durch ihr Land haben der irakischen Regierung im Kampf gegen den so genannten Islamischen Staat sehr geholfen.“

    Bei anstehenden Treffen werden Regierungsvertreter aus beiden Staaten auch über den gemeinsamen Bau von Kraftwerken im Irak und über die Ölförderung verhandeln, sagte Zebari. „Die neue Regierung des Irak wird der Zusammenarbeit mit Russland eine erstrangige Bedeutung beimessen.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren