09:29 22 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Irans Außenminister: USA von Sanktionen gegen sein Land besessen

    Politik
    Zum Kurzlink
    Atomstreit mit Iran (1447)
    0 320

    Wie der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif im Vorfeld von Verhandlungen der sechs internationalen Vermittler (die fünf ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates und Deutschland) sowie Teherans zum iranischen Atomprogramm geäußert hat, sind die USA von Sanktionen gegen den Iran besessen, meldet AFP.

    Wie der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif im Vorfeld von Verhandlungen der sechs internationalen Vermittler (die fünf ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates und Deutschland) sowie Teherans zum iranischen Atomprogramm geäußert hat, sind die USA von Sanktionen gegen den Iran besessen, meldet AFP.

    Entsprechend dem am 24. November 2013 in Genf angenommenen gemeinsamen Aktionsplan sollte bis zum 20. Juli ein Dokument abgestimmt werden, das einen ausschließlich friedlichen Charakter des iranischen Atomprogramms im Austausch gegen die Aufhebung der internationalen Sanktionen gegenüber der islamischen Republik garantiert. Der Termin wurde dann jedoch auf den November aufgeschoben. 

    Der Genfer Aktionsplan gilt höchstens ein Jahr nach seiner Unterzeichnung. Deshalb soll ein Abkommen spätestens bis zum 24. November 2014 ausgearbeitet werden. 

    „Wir streben die Lösung dieser Frage an. Der Iran hat bereits gezeigt, dass wir uns mit jeglichem Abkommen abfinden können“, so Zarif.

    Der Minister fügte auch hinzu, dass keinerlei „geschlossene Geschäfte“ durch den US-Kongress gebilligt würden, weil die USA in diesem Fall die Sanktionen aufheben müssten.

    Früher war mitgeteilt worden, dass die neue Verhandlungsrunde der Sechser-Gruppe und Teherans  zum iranischen Atomprogramm auf der Ebene der politischen Direktoren am 19. September in New York beginnen soll.

    Themen:
    Atomstreit mit Iran (1447)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren